Freitag, 20. September 2013

DIY mit Pflaumenkernen

Dieser Beitrag ist ja eher für fürsorgliche Mamas gedacht. Witziger Weise  haben  nur Männer (genauer gesagt 2)  kommentiert , denen ich natürlich eine aufopfernde Vaterrolle in keinster Weise abspreche. Vielen Dank dafür, hat mich sehr gefreut!
Also los geht`s.
Es ist...Spannung...ein super süßes Wärmekissen für kleine Kinderbäuche.
Mußte es erstmal für die Fotosession suchen, weil es einer der 4 kleine Strolche hier im Haus in sein Zimmer entführt hat.
Für die Füllung habe ich Kerne von Mirabellen genommen, da die nicht so spitz sind. Von einer lieben Nachbarin hatte ich mal einige weiße nagelneue Waschlappen geschenkt bekommen. Der Stoff eignet sich sehr gut, da er dick und kuschelich ist und sich natürlich auch gut waschen lässt (äh sagt ja der Name schon).
HALT, nicht wegklicken, meine Herren, unten gibt`s noch was für Euch.

 ihr braucht also:
Waschlappen
2 große und
2 kleine Herzchen
Füllwatte für die Flügel
Stickgarn für den Schnabel
Eulenschablone (freihand gemalt)
Pflaumenkerne (logisch)

 Waschlappen mittig falten
Schablone auflegen und umranden
dann die kleineren Herzchen als Augen aufnähen
(kann man auch später mit der Hand machen)

bevor ausgeschnitten wird, erst an der Markierung entlangnähen, 
dann verrutscht es nicht so schnell
Wendeöffnung nicht vergessen!
ausschneiden

 wenden und mit Kernen füllen
Öffnung mit der Hand schließen
die größeren Herzen für die Flügel rechts auf rechts mittig falten,
nähen (mit Wendeöffnung)
mit Füllwatte ausstopfen
Öffnung zunähen
rechts und links am Körper mit kleinen Stichen  annähen
Schnabel aufsticken 
oder auch aus Stoff ausschneiden und
aufnähen
ab in die Mikrowelle und auf`s Bäuchlein legen



Jetzt kommt noch ein kleines DIY für die, die nicht so auf Kernekissen stehen. Und zwar wurde bei uns in der Nähe ein Solarpark gebaut. Dort standen wochenlang Unmengen von leeren Paletten rum, die mir nicht mehr aus dem Kopf gingen. Da es keine Europaletten sind, werden sie so nicht wiederverwendet. Nach einem kurzen Talk mit dem Bauleiter, durfte ich mir welche holen. Unter anderem habe ich sie auseinandergenommen, die Mittelstücke (Würfel) angemalt und mit Buchstaben beschriftet. Passt doch super zu meiner Herbstdeko, oder.




Ich hab noch mehr Dinge mit den Paletten angestellt. Müsst halt immer mal wieder reinschauen.
So, jetzt hab ich mir das ganze 3 mal durchgelesen und hoffe, keine wichtigen Details vergessen zu haben.
Ein schönes Wochenende wünscht Euch Grit.




Kommentare:

  1. Süß, Dein Bäuchleinwärmereulchen!
    Und Deine Buchstabenwürfel auch...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Grit, bitte unbedingt Paletten für mich aufheben. Martin wird zwar schimpfen, weil ich einen Palettentick habe, aber ich habe auch immer wieder Ideen dafür.
    Wenns bei dir klappt, würde ich nächste Woche vormittags mal kommen. Ruf dich vorher an. Und guck mal bei Google unter "Bine Brändle", die macht auch ganz tolle Sachen.

    Lieben Gruß! Carina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Grit,
    zwei ganz tolle DIY! Die Eule hat es mir besonders angetan. Wir haben ein gekauftes Schafkernkissen. Aber nichts geht doch über selbstgemacht! Schöne Ideen!
    Ganz lieben Gruß,
    Tanja

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr zu mir gefunden und ein paar liebe Worte dagelassen habt!