Sonntag, 2. März 2014

DIY Kerzen mit Pünktchen, Kinder werden groß und Wahnsinnswetterchen


Erst einmal herzlichen Dank für Eure lieben Glückwünsche. Hab sie alle brav weitergegeben.  Mein Sohnemann ist wirklich ein ganz lieber und hat sich mindestens 3 Mal für den schönen Geburtstag bedankt.
Ich bin so stolz auf diesen großen „Schlaps“. 
Haben wir doch beide sehnsüchtig darauf gewartet, dass er mich endlich überragt und ich genieße es, dass er mir jetzt auf den Kopf spucken kann könnte.
So schönes Wetter war auch am Tag seiner Geburt vor 14 Jahren, allerdings noch ein paar Grad wärmer.



Ich hab ja noch zwei kleinere „Thronerben“  im Haus, die sich mindestens einmal wöchentlich an mir messen und mir bis jetzt gerade bis ans Kinn bzw. Brust reichen. Dabei wird um jeden Millimeter gekämpft und mit allen Tricks gearbeitet, von langem Hals machen bis auf die Zehenspitzen stellen.
Nicht zu vergessen, meine kleine Püppi. Sie bleibt hoffentlich noch lange lange mein kleines knuffeliges Mädchen. 
Denn ich hab das Gefühl, dass mit jedem Kind die Zeit schneller verrinnt und man aufpassen muss, dass sie nicht plötzlich über Nacht erwachsen und aus dem Haus sind.
Am Wochenende haben wir jedenfalls wieder viel Zeit miteinander verbracht. Wir haben Kerzen zusammen verschönert und einen Ausflug mit Picknick auf unserer Lieblingswiese gemacht. Und das Ende Februar/Anfang März, unglaublich.
Dieser Stromer wollte auch was vom Picknick abhaben.

bizarre Flechtenbewachsene Schlehenzweige am Wiesenrand

Die Idee für die Kerzen bekam ich, als ich beim Dachbodenentrümpeln auf eine Kiste mit Wachsplatten stieß und ich vorher bei einem Onlineshop so wunderschöne Kerzen mit Pünktchen und Streifen gesehen hatte. Da sie nicht gerade billig sind und ich teure Kerzen in der Regel einstauben lasse, bevor ich sie anzünde, machten wir uns sofort ans Werk. Das Schöne ist, dass sich das DIY für Kinder aller Altersstufen eignet. Motivlocher hat ja fast jeder kreative Kopf im Haus. Das Schwierige war, etwas zu finden, womit wir Punkte ausstechen konnten. Ich hab verzweifelt sämtliche Kisten und Kästen auf den Kopf gestellt und bin letztendlich fündig geworden. 

Diese Ösen und ein Metallring aus meiner Linolschnittgarnitur waren bestens geeignet. Man braucht nur einen runden Stil passender Größe, womit man die Wachspünktchen rausbekommt. Der Vorteil ist, man kann gleich viele von einer Größe mit einem mal austechen, einfach Küchenbrettchen drüberlegen und feste drücken.






Das hat soviel Spaß gemacht, dass wir das garantiert fortsetzen wollen. 
Zu Ostern gibt es ja Kerzen in Eierform, außerdem stehe ich total auf Streifen. Da wird das ein oder andere Exemplar bestimmt in diversen Osternestern landen, in der Hoffnung, dass sie beim Beschenkten  nicht einstauben...
Einen wunderschönen Wochenstart wünscht Euch
Grit

Kommentare:

  1. Dein Kerzen DIY gefällt mir sehr gut ....bei mir stehen auch überall Kerzen herum ..
    Danke für den Tipp
    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Grit!
    Eine schöne Idee, Kerzen selbst her zustellen........sie sehen toll aus!
    Danke, für deine lieben Worte bei mir!
    Eine schöne Woche!
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Grit,
    Mir ragen beide Söhne schon über den Kopf.
    Eigentlich ganz schön, aber sie sind ja auch schon fast (!) erwachsen.
    Die Idee mit den Kerzen finde ich toll, besonders die mit den Sternchen gefallen mir sehr.
    Euch einen schönen Rosenmontag, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Die Kerzen sehen aber schön aus - ich kann davon nie genug haben . . . eine tolle Idee!!!
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Grit.
    Das ist eine tolle Idee. Da ich Kerzen zu vielen Anlässen gestalte, nebenberuflich, interessiert mich deine DIY sehr. Ich habe letztens eine rosefarbene Kerze mit kupferfarbenen Wachspunkten verziert. Total angesagt, sie total stylisch aus. Sterne mag ich auch besonders gerne. Schau doch mal vorbei, herzliche Grüße Maja, majaskreativwelt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Grit,
    Deine Kerzen sind zauberhaft.
    Und mein Kleinster "altert" auch am schnellsten. Ausgerechnet, gerade noch mein duftiges Baby mit den Marzipanfüßchen und nun ... äh ... Würzfüßchen. :-)
    Beste Grüße von Nina, die nicht glaubt, dass für ihr Geschreibsel jemand Geld ausgeben würde, ich kann ja nur Dinge erzählen, die irgendwie mit uns zu tun haben, Fantasie ist nicht. Schade. Das wäre ein Broterwerb nach meinem Geschmack. Und danke für das schöne Kompliment.

    AntwortenLöschen
  7. Dein Kerzen-D.I.Y. gefällt mir sehr!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr zu mir gefunden und ein paar liebe Worte dagelassen habt!