Freitag, 19. Februar 2016

Resteblumenstrauß mit DIY, Küchenbilder und kleine Mißgeschicke

Schon wieder Freitag, glaubste nicht...

Erstmal ganz ganz lieben Dank 
für eure Glückwünsche und Kommentare zum letzten Beitrag.
Das waren nochmal lauter kleine Geschenke für mich,
über die ich mich sehr gefreut hab.

Worum geht´s heute?
Meine geschenkten Blumensträuße 
waren inzwischen ziemlich angewelkt,
nur die Ranunkeln sahen noch gut aus.
Also hab ich diese zu einem 
kleinen neuen Blumenstrauß zusammengebunden.

 Den weißen Birkenreißigkranz von diesem Strauß hier
hab ich auch nochmal verwendet.
Er ist ganz leicht herzustellen.
Man fasst ein paar Zweige zur Runde zusammen, fixiert diese mit Draht.
Das Ganze wird mit Farbe besprüht.
Nach dem Trocknen werden zwei längere Drahtstücke
an 2 gegenüberliegenden Stellen befestigt
und nach unten mittig zusammengenommen.
Die Blumen werden eingesteckt, fertig.

 Sieht doch hübsch aus, oder.
Und weil er sich in meiner Küche so gut macht
und ich sie Euch noch nicht so richtig gezeigt hab,
mach ich das jetzt glatt mal.
Oben seht ihr meine  Koch(str)ecke.
Ich säg ja öfter Peacezeichen aus, wenn mir danach ist.
Hier ein kleines Küchenexemplar.

Zu dem großen muss ich Euch was beichten.
Mittlerweile kennen wir uns ja gut :)
Als ich damals fertig war, mit Sägen,
hab ich es angeschaut und gedacht,
irgendwie sieht es eher aus, 
wie ein Zeichen einer bekannten Automarke.
Nochmal schnell im Netz recherschiert, 
musste ich frustriert feststellen,
dass ich den Mittelsteg unten vergessen hatte.
Also Ärmel nochmal hochgekrempelt
 und das fehlende Teil ergänzt...

 Nun zurück zur Küche.
Der schwedische Küchenexperte war seinerzeit sehr erfreut,
dass endlich mal jemand die schöne graue Küche kauft.
Da wir ziemlich lichtdurchflutete Räume haben,
wirkt sie auch nicht zu dunkel.
Für die schwarze Granitplatte ist allerdings der Baumeister verantwortlich.
Ich hätte mir eher etwas helleres ausgesucht.
Aber in einem 6-Personen-Haushalt steht eh genug Zeugs rum
und man sieht garnicht soviel davon.


 Das Kfz-Schild auf der Abzugshaube
habe ich auf dem Berliner Flohmarkt 
bei unserem Bloggertreffen im September erstanden.
Das musste mit,
weil alle Buchstaben und Zahlen 
eine direkte Bedeutung für uns haben.

 Pflegeleicht ist die Platte allemal.

 Die rechteckigen Küchenbretter hinten
hab ich irgendwann mal ersteigert.
Ich Kindskopf hab sie allerdings in die Spülmaschine gesteckt,
weil sie so siffig waren...
Zu meiner Verteidigung: Man hat  NICHT gesehen,
dass sie aus mehreren Teilen zusammengeklebt waren...
Ich war sehr traurig.
Aber mein Mann hat sie geduldig wieder zusammengeleimt.
Allerdings hatten sich die Einzelteile etwas verzogen...
Wie? Holzteile wäscht man nicht im Spüler.
Wer sagt das?!

 Die kleine Kaffeemühle steht da nicht zur Deko.
Bei mir hat fast alles eine Aufgabe.
Dieses Teil beschäftigt wunderbar meine zwei Kleinsten.
Sie lieben es, für mich Kaffee zu malen und das duftet.

 So, bei uns wird nicht nur von Hand Kaffee gemahlen sondern auch
seit ewigen Zeiten Brot geschnitten.
Ich liebe das Geräusch, wenn man an der Kurbel dreht.
Das erinnert mich an Ferien bei Oma.
Außerdem sind wir völlig unabhängig,
wenn der Strom mal weg ist...
Das Wochenendbrot, ein "PausenPowerProt"
ist auch schon gekauft.
Dann kann ja nix mehr schief gehen.

 Hier seht ihr unsere Suppenkelle,
weil in so einer großen Familie einfach alles etwas größer ausfällt.
Glaubt ihr, nee oder.
Die Schöpfkelle ist aus (meinem) polnischen Baumarkt
und dient lediglich als Brot- oder Obstkörbchen.
Daneben alte Waage mit Hasenbrot und mein letzter Flohmarktfund, 
ein Fleischklopfer.
Da er ernährungsbedingt bei uns nicht viel zutun hätte,
übernahm er kurzerhand die Aufgabe eines Garnrollenhalters.

 Find ich viel besser!

Rechts, da wo es auf die Terrasse geht, hängt ein großer Heizkörper.
An ihm befindet sich auch noch allerhand nützliches Equipment.
Der Einkaufszettelrollenhalter ist eine Eigenkreation.
Mittig ein im Urlaub gehäkeltes Handtuch.
Der Urlaub war leider zu kurz, sonst wäre es größer geworden.

Der Teppichklopfer unter dem Kehrset und der Fliegenklatsche
wird wirklich AUSSCHLIEßLICH zum Teppichklopfen verwendet.
Ich schwör´s!


 Hier nochmal ein Gesamtblick auf mein Refugium.
Der liebe Opi rechts schaut mir immer lächelnd beim Werkeln zu.
Er weilt leider seit 4 Jahren nicht mehr unter uns,
hat aber einen entscheidenden Beitrag zur Entstehung dieses Heims geleistet
und sowieso für immer einen festen Platz in unseren Herzen.

Der Ventilator ist immer in Betrieb und drückt  
die warme Luft von der hohen Decke nach unten.
Außerdem ist er äußerst dekorativ.

Und noch eine Beichte zum Schluß:
Die Wände sehen dank Fotobearbeitungsprogramm
ja strahlend weiß aus.
In Wirklichkeit tragen sie seit Herbst 2015 ein ziemlich
eigenwilliges Muster aus Pfefferminzsirupspritzern.
Fragt nicht, der Gatte hat getobt.
Zum Glück hab ich mich nicht ernsthaft verletzt.
Wenn Euch die Geschichte interessiert,
lasst es mich wissen.
Außerdem würde ich gern mal erfragen, welche Missgeschicke
Euch schon so widerfahren sind,
damit ich mir nicht ganz so dämlich vorkomme.

Jetzt schicke ich Euch aber erstmal in ein entspanntes,
mißgeschickfreies Wochenende!

Seid lieb gegrüßt!

Grit









Kommentare:

  1. Liebe Grit!
    Ich habe mich gerade tierisch verliebt in deine entzückende Küche.
    Genau mein Ding......wundervoll!
    Du glaubst ja gar nicht wie sehr ich dich um dieses Schmuckstück beneide.
    Ich wünsche dir nun ein schönes Wochenende! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Grit,
    Du hast eine wunderbare Küche. Die Farbe finde ich klasse und toll, dass fast alles eine Geschichte hat.
    Was meinst Du denn, denken wir über die Funktion des Teppichklopfers???
    Die wünsche ich ein schönes Wochenende, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ich will die Geschichte wissen....und mit den mißgeschicken bist Du bestimmt nicht alleine, ich kann das auch sehr gut, grins.
    Deine Küche ist wirklich sehr schön und bei der Größe hätte ich wohl auch das grau gewählt. Schöne alte Sachen hast Du gesammelt, ein Traum.
    So und jetzt bin ich auch schon wieder weg
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Grit,
    deine Küche ist genial und so schön groß!
    Es gibt viel zu entdecken und überall stehen hübsche Küchenhelfer!
    Mit dem Teppichklopfer hab ich nur einmal was abbekommen...
    Wir hatten mal einen Küchenunfall mit gemostetem Apfelsaft meines Vaters...Die Flasche ging beim öffnen hoch und überall klebte es(auch an den Wänden)
    Danach haben wir gemalert...
    Ein gemütliches Wochenende wünscht dir
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Ich käme gar nicht auf die Idee, etwas anderes als Teppich mit dem Klopfer zu klopfen ;-)
    Schön ist eure Küche, es passt alles wunderbar zusammen. Das mit der Brotschneidemaschine finde ich toll, ich lasse immer beim Bäcker schneide und ärgere mich jedesmal über den zermatschten Anfang und das dicke Ende ...

    Ich wünsch dir ein entspanntes Wochenende und wäre sehr interessiert an den Pfefferminzsirupspritzern ;-) Meine beglückendsten Momente habe ich verpostet ...

    Liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Grit,
    so schön gross ist deine Küche,
    aber wunderschön sind die vielen liebevollen Kleinigkeiten mit ihren Gechichten und der Post ist genauso liebevoll und kurzweilig geschrieben.
    Missgeschicje in der Küche? Dazu fällt mir immer gleich mein erster Gulasch ein ... . Seit dem bleib ich beim Braten dabei ;).
    Diese Woche gibt es gefüllte Paprika in der Röhre. Die brennt nicht so schnell an.
    Ein schönes Wochenende auch für dich, Jana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Grit,

    rollen wir mal das Feld von hinten auf, denn es gibt so viel zu entdecken und zu kommentieren. Du fragst nach Missgeschicken? Dann frag mal meinen Mann, wie er die Plaumenmußflecken an der Decke in der Küche findet. Ne Wand hat man ja noch relativ schnell gestrichen. Aber die ganze Decke? So fristen sie weiterhin dort ihr dasein.
    Der umfunktionierte Fleischklopfer ist klasse! Brot schneide ich immer mit der Hand, wenn man das ne Weile gemacht hat, sehen die Scheiben genau so aus wie aus der Maschine. Eigentlich habe ich nur deswegen keine, weil mir sonst zu viel rumsteht. Aber deine Küche ist auch größer. Ich finde so und so, das sie in echt noch hundernt mal schöner aussieht als auf den Fotos. Hast du sie wegen der Spritzer so dolle aufgehellt? Das hätte es für mich gar nicht gebraucht.Du hast jedenfalls eine Traumküche, allein schon wegen der Lage.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Grit,
    eine schöne Küche hast Du zum Zeigen und so schön groß :)
    Mit den Mißgeschicken bist Du ganz bestimmt nicht allein, wie heißt es so schön : Wer arbeitet macht Fehler.
    Gestern ist es grade wieder mir passiert, erst habe ich anstatt Zucker Salz in meinen Bisquitteig gekippt (also alles nochmal von vorn) Dann ein ultimativer Tipp damit die Rolle nicht bricht, ist aber doch zerbrochen in ganz viele Einzelteile (hätte ich bloß mein altes Rezept genommen, da weiß ich wo sie bricht), auf den Teller gelegt, ein Teil blieb leider auf der Arbeitsplatte und ein Teil auf dem Fußboden (gut das wir einen Hund haben der hat sich gefreut und mochte auch Bröckelkuchen).
    Dann das Teil von der Arbeitsplatte irgendwie an die andere mit viel Sahne drangepappt. Aber dennoch hat sich mein Mann über seinen Schokokuchen zum Geburtstag gefreut.
    Und dann ist mir auch noch meine Auflaufform zerbrochen (und ja ich weiß man macht es nicht auf dem Herd warm), aber es musste nur noch mal ganz kurz warmgehalten werden und es war auf 1, trotzdem musste die Form zeigen das sie dafür nicht geeignet ist. Also musste mein Schulkind doch länger warten.
    Gestern war also ein Tag der von Anfang an schon gebraucht war (wie eine Freundin von mir immer zu solchen Tagen sagt).
    Aber jetzt ist Wochenende, dir auch ein schönes gewünscht, liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gritt,
    deine Küche gefällt mir total gut.....
    Und du hast soviel tolle Details.....toll das allels auch eine Aufgabe hat......
    Das mit dem Peacezeichen hätte mir auch passieren können......
    Dir noch einen kuscheligen Abend....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gritt,
    sooo tolle Bilder - ich bin verliebt in deine Küche. die Farbe ist klasse, mal kein Weiß und auch die Front sieht genial aus. :)
    die vielen Details und mit wie viel Liebe du alles dekoriert hast ergeben ein sooo einladendes und stimmiges Gesamtbild, da muss das Kochen doch Spaß machen :)
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  11. Wow...tolle Küche, liebe Grit und jedes einzelne Stück scheint seine Geschichte und Existenzberechtigung zu haben. So eine Brotschneidemaschine würde mir auch gefallen, aber leider habe ich keinen Platz und muss deshalb von Hand schneiden. Der dekorative Putzeimer wäre etwas gefährlich für mich ;-)
    Ganz herzliche Grüsse und eine gute Woche, helga

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Grit,
    eine wunderschöne Küche hast Du!! Vom Boden (Fliesen) bis zur (fotobearbeiteten Decke) ;-) ist alles perfekt.
    Was mir sofort ins Auge gestochen ist ..... dieses tolle kleine Schubladenschränkchen!! Das ist ein Traum, jawohl!! Bei solchen Dingen werde ich schwach. Ich habe hier nur einen großen Schubladenschrank, so ein kleiner fehlt mir noch!! :-)
    Und eine Brotschneidemaschine hatten wir immer bei meinen Eltern. Das war eine feine Sache. So eine könnte ich hier auch gut gebrauchen.
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen

Schön, dass Ihr zu mir gefunden und ein paar liebe Worte dagelassen habt!